RABIoaktiv – Das Überleben der Menschheit an unserer Schule

Am Freitag, dem 08. April 2016, wurde nach den ersten beiden Stunden der Alarm ausgelöst, da der Supergau stattfand. Alle Schüler mussten auf den Schulhof – und dann startete das Programm der Abiturienten.

Die Schüler und Schülerinnen der zwölften Klassen feierten ihren letzten Schultag mit dem Motto „RABIoaktiv“. Die erste Etage des Schulgebäudes wurde „verschönert“, es wurde Geld von Autofahrern eingesammelt und Schüler wurden liebevoll mit Lippenstiften bemalt, nur die Grundschule blieb verschont.

Nach den ersten beiden Stunden begannen  die Abiturienten mit ihrem Programm, welches die Pause und die dritte Stunde beanspruchte. Die Zwölfer „demütigten“ ihre Lehrer. Diese mussten Häuser bauen, welche öfter von Infizierten der schweren Strahlung umgeschmissen wurden, es musste ein Parkour zur Nahrungssuche überwunden werden, die Schulleiterin fischte in radioaktivem Schleim nach Werkzeugen zum Wiederaufbau der Schule und durch Schauspielerei und Gesang wurde die Kultur erhalten. Zum Schluss tanzten die Lehrer gegeneinander. Abgeschlossen wurde mit einem Tanz aller Schüler und der Abiturienten.

 

Autor: Nora Nelson

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

5 Kommentare zu “RABIoaktiv – Das Überleben der Menschheit an unserer Schule

  1. Pingback: Kommentar: Mottowoche 10. Klasse | ZEIGEFINGER

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s