Der Schülersprecher des Gymnasiums stellt sich vor…

Advertisements

Der „Sommerschlaf“ des Zeigefingers hat bald ein Ende!

Liebe Leser und Leserinnen,

mit großer Freude möchte ich Euch mitteilen, dass der „Sommerschlaf“ des Zeigefingers nun bald ein Ende haben wird. Es gibt einige Schüler und Schülerinnen, die ihr Interesse bekundet haben, die Online-Schülerzeitung des EVSZ wieder zu beleben.

Nichtsdestotrotz brauchen wir Euch! Wir brauchen Schüler und Schülerinnen, die Lust haben, über unsere Schule zu bloggen – Bilder, Videos, Interviews, kleinere und größere Artikel über Themen, die Euch interessieren, die Ihr ansprechen wollt, die Euch am Herzen liegen!

Wir treffen uns immer freitags, 11.35 Uhr im Raum 103! Es sind alle herzlich willkommen, die Lust haben, an dieser Online-Schülerzeitung mitzuwirken!

Wir freuen uns auf Euch!

Eure  Frau Herper (Wenzel) und die ersten Mitwirkenden

Endlich Ferien!

Jetzt ist das Schuljahr 2016/2017 zu Ende! Wir haben die Klassenzimmer ausgeräumt und Tische und Stühle auf den Fluren gestapelt, wir haben zusammen einen tollen Gottesdienst auf dem Schulhof gefeiert und alle Schüler sind mit ihrem  Zeugnis und vielen guten Wünschen nach Hause gegangen. Endlich Ferien! Allen Schülern, Lehrern, Mitarbeitern und allen Eltern wünschen wir einen wunderbaren Sommer!

Apetito – Alles über unseren Essensanbieter

Apetito ist ein Hersteller für verschiedene Menüs und wird von Vorstandssprecher Guido Hildebrand geleitet. Es wurde 1958 gegründet und zählt zu den Marktführern Europas  in der Branche der Lebensmittelindustrie. Sie beschäftigen weltweit ca. 7900 Mitarbeiter und erzielten im Jahr 2015 einen Umsatz von ungefähr 800Mio. €.  Apetito bietet Menüs für Kindertagesstätte, Kliniken, Unternehmen, Senioreneinrichtungen und Schulen an. Zur Firmengruppe gehören apetito Catering, sowie apetito AG.

20170216_104614.jpg

Weiterlesen „Apetito – Alles über unseren Essensanbieter“

Des Apfels´Erlebnis

Es ist Herbst. Die Sonne scheint und ein sanfter Wind weht über das Land. Die Menschen ernten Möhren, Getreide, Kartoffeln, Birnen und vieles mehr. Hoch auf der Spitze eines riesigen Apfelbaums hängt ein großer, goldbäckiger Apfel. Doch er wurde von Fliegen und Wespen schon so oft gestochen, dass seine Schale nun von vielen kleinen, dunklen Punkten übersät ist. Plötzlich landet eine große, schwarze Saatkrähe ungestüm in der Nähe des Zweiges, an dem die Frucht hängt. Weiterlesen „Des Apfels´Erlebnis“

Was Mobbing wirklich bedeutet und wie es mein Leben beeinflusste

Jeder hat schon einmal von dem Wort „Mobbing“ gehört. Es ist ein selten angesprochenes Thema, aber dennoch ein Teil unserer Gesellschaft.

Bildergebnis für mobbing

Es stammt vom englischem Verb „to mob“, was so viel heißt wie „anpöbeln“ oder „schikanieren“. Genau das tut Mobbing auch – es schikaniert Körper und Seele. Es kann jeden treffen und es gibt keine Medikamente dagegen. Die Folgen von Mobbing werden meist erst deutlich, wenn es zu spät ist. Und es ist ein Thema, dass angesprochen werden muss.

Erst einmal sollte man den Begriff „mobben“ einschränken. Nicht alles ist gleich „Mobbing“ zuzuordnen. Es ist „normal“ in der Gesellschaft, dass man mal über den anderen lacht, wenn er ungeschickt hinfällt – am besten lacht man einfach mit oder weißt freundlich darauf hin, dass einem das unangenehm ist. Schon Kinder im Grundschulalter werfen mit Beleidigungen um sich und mit dem Alter erweitert sich der Wortschatz an Schimpfwörtern nur noch mehr, leider. Deswegen wird man nicht gleich gemobbt, wenn man mal „Idiot“ genannt wird. Als Mobbing gilt psychischer oder physischer Terror, der mit Worten, aber auch mit Ignoranz oder Faustschlägen über längeren Zeitraum auftritt. Weiterlesen „Was Mobbing wirklich bedeutet und wie es mein Leben beeinflusste“